Geburtstagsgrüße!!

Geburtstagsgrüße!!

🎄💝🎅🎄💝🎅🎄💝🎅🎄💝🎅🎄

HALLOooo, GUDDÄHN MORJÄHN MÄGGIiii!!!

Häbbi Börsdäi Mächdhilde!

🎅🎄💝🎅🎄💝🎅🎄💝🎅🎄💝🎅

Hoide honn ich mior gedännged, dass d’s Mäggi sich bestimmed üwwer nönn Jebuchtsdaachsgruhß uss Nochdhässn froien dähde zu sinnem Gebochtsdaach hoide hior üwwor Woddsäpp am zähnden Dezembor!

Desdohrwächens schriwwe ich ähmohle sohne Aahrd Büdden-Rähde voar Dich!

Unn desdohrwächens nuh von mior au uff disse Aahrd fohrs Mähjen üwwer dissen „Kräsi-Pudels-Kejelgeschwissdohr-Weddesinngöön-Woddsäpp-Krubbön-Schädd“ nuhn nönn wöchklich gaaans lieben Jruuß vonnds „Doofe Nuss, Angelika-Gudrun, von Daheeme uss Nochdhässn“, alias d’s Klautja Weidt-Goldmann von Daheeme (aichentlich ja au uss Nochdhässn unn nüh noch uss Middelhässn), middor jaaansen Rammel voll Wännsden un Döhlen hior unn au vonn dämm Rolfe, minnem Ahlen, dänn da devonne soll ich au noch schönn jrühsn uss dämm fährnöhn Schienesien, krade jezze vonn sinnor Arbaid uss, eksdra for Dich uss Shenzhen (Shenzhen, dass is dohr Nahme vor de Milljohnen-Schdadd doh!!)!

🌹🌻🌹🌻Blümmerchens 🌹🌻🌹🌻 bassen nuh nidd wörklich dorchs Dellefoohn von unns, abbor de Jrühse hoffendlich uss dohr „Gaahdenschdrase Inns“ (1) uss Broina-Weddesingen unn uss dohr „Haubdschdrase Inns“ (au 1!) uss Biihbohrdahl, Roddhaim-Biihbohr, unn uss Shenzhen uss Schienesien vom Rolli schonnemah doch, denn so lieb geschriwwen, bassön säh dann beschdimmed doch noch sümbolisch hier voar Dich midd dörch!

🎅🎄💝🎅🎄💝🎅🎄💝🎅🎄💝🎅

Vorlaichd iss dass Judda dann nachhäär mah so gudd unn liesd Dior dass uff nochdhässisch voar!

Wail, ich verzähl Dior au warümme d’s Judda midd här sinnor Schrabbelschnudde doss bässor maah vorliisd, dänn wäänsde dörch dass sinnem Geschwäddse dass dann ööh nidd vorschdannen hossd, wass ich foar Dich midd Lieböh unn Zaid eksdra geschriwwen honn, dann wees ichs ööh nidd bessor….

Au wenn dass jezze nuahr minn Hommbärcher Nochdhässn-Pladde iss (!Hommbärch annor Äffze!), kann äss das hior vorlaichd bessor voarläsn, als däh anngoren Liere!

Dänn midd dähme Pladde von Oich uss dämm Norchdhässn-Ostwestfääählischem Zusammn-Gemurkse, was sich vor mich annehöörd wie Usslännger Doitsch, also mähr so wie Hollänngor Pladde mimm guhden Schuss Westfäählisch uss dämm Wesdfäählischem Ossden doh als dezuhs middemänng, dann bassd das nidd zusammn!

Das Oichrige Pladde kann ich nämlich gaahnidd!

Do honn ich de laangen i’s unn u’s unn a’s unn e’s unn o’s unn allszuhs sohn Eksdrazäuchs nidd druffe, so wie dass geschbrochn wöchd in Waaabuuurch unn Driiiibuuuurch odder so uss Dinngens hior drümmerümme innor Jehjend äwend.

Unn dann allszuhs noch de o-hs, wie wännsde die ussm würjendem Halse janz oval hinggen russ wörchst, unn das dann noch zu Oiräm Hollännger Pladde dann ööh noch als dazuhs.

Näh, das kann ich nidd, dazu raichds in minnohr Hörse nidd mäh, bin jah schonn önn ahles Mäjen!

Näh, dass iss mir zu schwierich!

‚S äss ja schonn schwär, dass „ch“ (hinngen gemaahd ööh im Haahlse das „ch“, wie wännsde gorjelsd Morjähns middöm Zahnbuddsbächor Wassor) schdad önn „r“ zum baischbiel im Worchd „Worchd“ odder „ich wörchde ja“ zu schnuddeln bi ünngens, dänn dann hööhard sich das danne, wäänsde das richdich uss schbrichsd, anne wie ne Oile so hinngen üssm lädsden Stügge Haahlse die de danne russzuroddsen duhsd bim „ch“ schbräjen dabi! (Pardonng, awwer önn anngeres Worchd aussor „Oile russ roddsen“ gibbeds dadeführ nidd, ümm vöhrnehme zu schwäddsen voar Dich unn de Kunnsd iss ja au dabi klaich zu vorzählen, wie dass so gong dann au noch in minnem Hommbärcher Nochdhässisch-Pladde!).

Abbor ich vorsuache Dior au noch mah zu vorzähln, warümme ich waarschainlich nidd bei Dior umme Egge kimme uffe Jesellschaffd!

Denn gügge mah, ’s äss doch sooh:

Saih mior nidd böhse, abbor so ohne minnen Ahlen, dähn Hutt’ch gäh ich nidd so gern russ, au wänn ich mich dolle üwwer de Einladünnge von Dior ächde jezze vom Härzn voorjäsdern bäähr dellefoohn jefroid hab.

Abbor ich dännge immor, so alleene bin ich nuhr ne Lasd for anngore, wänns mior mah nidd so gudd gehd un da bliewe ich libbor glaich Daheeme, dann bassiord au nix unn de Liere hamm ohne sohn Klotz am Beehne mähr Schbass inne Baggen unn müssen nidd wäjen mir noch sohn Kockelores verannschdallden duhn.

Auserdähm gäh ich ja au immor so früh ins Näsde, wail mior de Öhjen zufallen, unn um fünfe, sächse meisd de Nachd widdor rümme iss, wächen de Döhlen unn uffräumem von jästohrn, was so vom Awwend lijen gebliewen iss, bevohr ich dann schbääder nochemoh doch noch de zwaide Schlaafrünnge innlieden muss, wail ich so erschöbbd danne bin. Bauhse muss immor mah sinn dadezwüschen all dämme Alldachsgewörchdse.

Dass muss ja nu au nidd sin, dass dadevonne dor Schwung uss der Jebuchtsdachs-Bagaasche russ iss, nuar wail ich äwich so früh ins Näsde hüppe unn de Döbben zu kniff unn de Rollaahden dann ööh schonn runnor jeehn!

Unn auserdehm isses doch au so; ich fühle mich ohne minnen Ahlen sälbsd uffer Hochzitt vom Lisbett uss Engeland au nidd wörklich so richdig gudd. Isso!

Dooh bin ich dohmahls vohr zich Jahren au nidd rüwwer gemaahd uff de Insel zu ämme zum Faihorn ussem sälwen Grünnge, ährlich!

Ich hoffe ja, dassde das nuh ächde vorstehen duhsd!

Unn dass dann noch Extra Bläzzerchens unn Bollerchens unn alles sohn Geschisse unn Gedöhnse wäjen mior gedahn wörchd, will ich au nidd, au wenn ich sonnschd vor de schdillohren Liere immor nach vorne bräsche unn de Kohlen ussem Fäuer vohr säh hohle. Muss abbor in wöhrklichkaid au ächt nidd sinn! Dänn schönner wärsch je, se schiggeden mich nidd voar sich unn giggelden dann ööh hinnorhähr üwwer mich!

Na ja, so simmor hald alle midd unnsorähn aijnöhn Maggen unn Doofhaiden beschäfdichd unn das sinn hald dann alles so minne…

So, nuh lasses Dior rächde fain guhdd gähn unn loss Dich hübsch bünde fors Gäld hoide an Dinnem Ährendaach beduddeln unn beschänngen!

Dänn au wänn jezze Dain Purzeldaach iss, so iss klaahsklaah, mohrjen gehd de Wähld widdor annerdohr rümme, glöwes mior mah ändlich, minn Mäjen!

So, gennüch geschwäddsed unn gelaahborchd.

Joouh, dannemoh bis baahle, sachd Dior d’s Angelika-Gudrun von Daheeme im Naahmön dor Klautja nochemaah!

Huch, nuh isses awwor schbäd geworren, na jaaaa, habb mior hald Zaid vor Dich gelassn!

So, …
jooh, …
Du, …

Bis dannemoh, ’s äss jooh nidd alle Daache Aamd, also bis bahle!

Jooh…

…Schüühüühss!

❤️😘👍😎❤️

Advertisements
von Claudia Weidt-Goldmann - PESTIZIDFREIE REGION - HORTUSIANERIN, ÖKOAKTIVISTIN, GEWISSENSCHAFTLERIN, MUTTER, STIMME DER NATUR UND LEBENS-BLOGGERIN

Schinesien iss nidd Daheme!

Schinesien iss nidd Daheeme!!!

Bassde mah uffe!

Minn Ahler is ja in Schinesien. Da hodd hä mich mid Skaip immor angerüfen unn midd sinnem Kameradeil hammor unns au immer gewünggen unn au mah n Kösschen zujeworfen.

Abbor hoide hodd hä mäh ’n Bilde dorchs Wottsäpp geschohben, dass war forleichd ’n förchderliches Dingen, Du!

Da hodd hä sinn Essen uffm Bild jezeicht. Ach Du allemächtjer, dass wah ja was. Näh, näh, da widde libbor nidd wissen, was de da mah uffm Deller hoddst!

De Bilze unn de Nudeln sahn ja gudd uss, abbor das annore Zäuchs da zwischendrinne sah uss wie de Adorn vom Karniggel middem Stügge Hörnmasse gleich mid dranne, odder auch ’n Stügge Karniggeldarm midd Vene unn Forz…

Näh, da hau ich mior doch liebor de Ahle Worschd odder de Sulverknochen innen Wannst ninn, da wiss dor Bauer wenjens was hä frisst!

Gomisch iss ja au, bei der Jelejenhaid mah gesprochen, dass minn Ahler sacht, in Schinesien in disser 10 Milliohnen Stadd hodd hä noch kinne einsje Katse odder au noch kinne Döhle in Shenzhen gebligged. Das iss doch… Näh, ich wills garnidd ussschbrächen, was ich doh dedrübber gedenkt hobb!

Och näh!!!!

Jooh!

So, nu will ich mior abbor liebor ma hior Daheeme ne Ahle Worschd pellen, damiddes mior au ohne minnen Ahlen bei dämme Sauwedder widdor warme ums Herze wöchd!

Maaaahlzeid!

Bis dannemoh,

Oicher Angelika-Gudrun,
alias Claudia Weidt-Goldmann

©®CWG, 2014

Quelle: http://www.angelikagudrun.wordpress.com

von Claudia Weidt-Goldmann - PESTIZIDFREIE REGION - HORTUSIANERIN, ÖKOAKTIVISTIN, GEWISSENSCHAFTLERIN, MUTTER, STIMME DER NATUR UND LEBENS-BLOGGERIN

Ahle Worschd kimmed uss Nochdhässn!!

AHLE WORSCHD KIMMED USS NOCHDHÄSSN!!

Doh hadd doch disser Fernseh-Glotzen-Koch, Rosan oder Rosine odder wie der haisd, jezzemoh im Fernsehen verzähld, dass de Ahle Wörschde in Dhüringen de bäsden sinn!

Näh! Der hodd ja kähne Ahnünge, dohr Hutt’ch!
Dähr musse mah uffs Land ruff kimmen, dann wöchde häh nidd so ville Blöhdsinn verzählen!

Ausserdähm iss Nochdhässische Ahle Worschd sowieso nidd uss Dhüringen, sonnschd wöchde säh ja Ahle Dhüringer haisen!

Abor sinne Idee, de Worschd in sinnem Audo annön Spiejel zu hängen, statt irjend sohn doofes masskoddchen, das war widdor doll!

Unn ich mach mir nön Kopp, wo ich no mähr von dähne Ahle Wörschde uffhängen kann, wail Daheeme dor Kellor schonn so volle iss. Dass ich da nidd sälbor druffe jekommen bin…

…näh, näh, wo war ich dann mah widdor midd minnem Koppe…

So, muss lohse, will mior noch sohn Gassl-Grimmi köhfen for de Spannunk, wenn ich im Näsde lije unn de Öjen unn de Rollahden am Awönd dann bahle dichde mache.

Mid sohnem Gassl-Grimmi fallen mäh abbor de Döppen nidd so schnelle zu wie sonsd, wänns au mah spähde jeworrn iss!

Jooah!

Bis bahle dann mah widdor!

Oichres Angelika-Gudrun
alias Claudia Weidt-Goldmann

©®CWG, 2014.

Quelle:

http://www.angelikagudrun.wordpress.com

—-

***
Claudia Weidt-Goldmann

Gartenstraße 1
WETTESINGEN
D-34479 Breuna
Europa-Germany-Nordhessen
***
Hauptstraße 1
Rodheim-BIEBER
35444 Biebertal

rscna.wg@gmail.com
0049(0)1773103646

***
http://www.gedankenblumen.wordpress.com
***
http://www.radiodenkmal.wordpress.com
***
http://www.claudiaweidtgoldmann.de.vu
***
http://www.bioenergiedorfkreativ.wordpress.com
***
http://www.denkmaldenkbar.wordpress.com
***
http://www.vergiftungsfolgeerkrankt.wordpress.com
***
http://www.tagesgerichtbastelei.wordpress.com
***
http://www.angelikagudrun.wordpress.com

Quelle und Stand:

©®CWG, Claudia Weidt-Goldmann, Homberg (Efze), Breuna-Wettesingen und Rodheim-Bieber, Hessen, Germany, Europa 2014.

***

von Claudia Weidt-Goldmann - PESTIZIDFREIE REGION - HORTUSIANERIN, ÖKOAKTIVISTIN, GEWISSENSCHAFTLERIN, MUTTER, STIMME DER NATUR UND LEBENS-BLOGGERIN